Rainer Ott - Fachbuchautor und gefragter Experte

Vorteile einer Kapitalanlage in Pflegeimmobilien

♦ Geldanlage in einem der letzten Wachstumsmärkte

♦ Konjunkturunabhängiges Investment

♦ Mieteinnahme auch dann, wenn Ihre Pflegewohnung nicht belegt ist

♦ Staatlich gesicherte Mieten bei Belegung der Wohnung

♦ Steuerersparnis durch AfA

♦ Niedrige Zinsen

♦ Oft sehr günstige Finanzierung mit KfW-Mitteln

♦ Langfristige Mietverträge sichern Ihnen langfristige Einnahmen

♦ Laufende Mietrendite ca. 5% – 6% p.a.

♦ Inflationsschutz durch Mietindexierungen über die gesamte Laufzeit

♦ Bonitätsstarke und erfahrene Betreiber als Pächter

♦ Grundbuchabsicherung bei Wohnungserwerb

♦ Sachwertanlage

♦ Sonderbelegungsrecht für Sie

♦ Vererbung, Verschenkung, Verkauf jederzeit möglich

♦ Keine Nebenkostenabrechnungen

♦ Mietersuche entfällt

♦ Keine Mietdeckelung

♦ Kein Ärger mit dem Bestellerprinzip

♦ Gute Chancen also: Deshalb investieren in Pflegeimmobilien!

Pflegeimmobilie Geldanlage

Es gibt wohl derzeit keinen Wirtschaftszweig, der höhere Zuwachsraten zu verzeichnen hat, wie die Alten- und Krankenpflege.
Wie in Fachzeitschriften schon seit längerer Zeit berichtet wird, nimmt die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen in sogenannten
Pflegeimmobilien
rasant zu, da die Deutschen immer älter werden.

Während die Anzahl der unter 20-jährigen immer weiter abnimmt, steigt die Zahl der über 65-jährigen um ca. 35% auf rund 22 Millionen bis zum Jahr 2030. Diese Entwicklung erfordert natürlich immer mehr Pflegeleistungen.

Nur mal angenommen, der Anteil an pflegebedürftigen Menschen, die in ein Pflegeheim müssen, bliebe gleich, dann steigt der Bedarf auf ca. 12.000 Pflegeplätze pro Jahr. Hinzu kommt ein Ersatzbedarf von ca. 150.000 bis 200.000 Betten für überalterte, zu kleine oder für nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Pflegeheime.

Diesen gewaltigen finanziellen Kraftakt kann der Staat nicht alleine bewältigen. Deshalb sind private Investoren sehr willkommen, wenn es um die Finanzierung für den Bau oder die Sanierung von Pflegeheimen geht. Auch Analysten der Großbanken sehen im Segment Pflegeimmobilie eine wachsende Nische.

Für Anleger, die nur kleine Summen in Höhe von € 10.000,- oder € 20.000,- Eigenkapital investieren möchte, gibt es Pflegeheimfonds. Wer mehr  Eigenkapital anlegen möchte und evtl. noch den Rest finanziert, für den ist die eigene Pflegeimmobilie meistens interessanter, da eine Wohnung wieder verkauft werden kann. Einen Fondsanteil hingegen wird man schlecht oder gar nicht wieder los.

© Ott Investment AG, 12/2013, „Altenpflege mit den höchsten Zuwachsraten“. (Quelle: Die Welt 15.10.2013) Marktführer Alloheim Vertrieb Alternative Investmentfonds (AIF): Irene Hopfenmüller, Schlüsselfeld.

Anzahl pflegebedürftiger Menschen

Aufgrund steigender Lebenserwartung und sinkender Geburtenrate altert die deutsche Gesellschaft immer mehr. Während im Jahr 2010 nur ungefähr jeder sechste Bundesbürger 65 Jahre oder älter war, wird sich dieser Anteil bis zum Jahr 2050 verdoppeln.

Auch bei der Zahl der Pflegebedürftigen wird innerhalb der nächsten 15 Jahre eine drastische Zunahme in Deutschland erwartet. So prognostiziert das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden (BiB) einen Anstieg der Anzahl von Pflegebedürftigen um etwa 35%. Waren im Jahr 2013 rund 2,6 Mio. Menschen auf Pflege angewiesen, werden es im Jahr 2030 voraussichtlich 3,5 Mio. sein.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Berechnung BiB

Video

Ihr Fachmann für Pflegeimmobilien als Geldanlage

Pflegeheime als Kapitalanlage sind unser Spezialgebiet

Rainer Ott - Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft - Vorstand der Ott Investment AG Schlüsselfeld. Seit 1983 als Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft in der Immobilienbranche tätig.
Mit den Schwerpunkten Verkauf von Pflegewohnungen, Studentenwohnungen, Pflegefonds und Häuser in Spanien an der Costa Blanca.
Wir bieten an: Pflegeheime mit Grundbucheintragung - real geteilt - und Pflegeimmobilien als alternativer Investmentfonds AIF. Diese über die Firma INP Deutsche Sozialimmobilien (ebenfalls Anbieter Immac Renditefonds Deutschland und Österreich - Austria). Unsere Pflegewohnungen befinden sich in sämtlichen Bundesländern - wie Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Bremen, Hamburg, usw.. Die im Durchschnitt erzielte Mietrendite beträgt ca. 5% bis 6% p.a.. Langfristige Pachtverträge mit dem Betreiber sichern Ihnen langfristige Mieteinnahmen.

Rainer Ott

Mit Immobilien mehr verdienen. Fachbuch Immobilienbranche Rainer Ott

Buchautor Rainer Ott
"Mit Immobilien mehr verdienen. Die Sachwertstrategie für das neue Jahrtausend"

Mediathek